ISSERLIN AKADEMIE

Die ISSERLIN AKADEMIE ist benannt nach Professor Max Isserlin, geb. 1879, dem Gründer und ersten Chefarzt der Heckscher-Klinik, Heckscher-Klinikum seit dem 01.01.2007.

Professor Max Isserlin

Prof. Max Isserlin, 1879-1941, Begründer der Kinder- und Jugendpsychiatrie in München

Isserlin war Psychiater und arbeitete zusammen mit Emil Kraepelin, Direktor der Universitätsnervenklinik an der Nussbaumstraße und Gründer des Max-Planck-Institutes für Psychiatrie in München. Er beschäftigte sich u.a. mit Bewegungsstörungen, Sprachstörungen und neuropsychologischen Defiziten nach Hirnverletzungen.

Isserlin überzeugte 1927 August Heckscher, einen amerikanischen Förderer, Gelder für eine Abteilung für Kinder und Jugendliche zur Verfügung zu stellen. 1929 wurde der Neubau eingeweiht, Isserlin blieb bis 1938 Chefarzt der Heckscher-Klinik und starb 1941 in England.

Seit 1990 besteht an der Heckscher-Klinik eine Abteilung für Kinder und Jugendliche mit umschriebenen und tief greifenden Entwicklungsstörungen, die 1966 erstmals am Max-Planck-Institut für Psychiatrie entstand.

Ende 2000 gründeten Mitarbeiter der Abteilung die ISSERLIN AKADEMIE mit dem Ziel, das über viele Jahre erworbene Wissen an Fachkräfte aus verschiedenen Berufsgruppen zu vermitteln.

SEITENANFANG
München panorama Signet ISSERLIN © 2017 ISSERLIN AKADEMIE